eMail Kontakt       Impressum       Datenschutz

  • Home
  • Aktivitäten
  • Cembalist

Cembalist

Cembalist und Continuospieler

Mit dem Bau des eigenen Cembalos fing alles an: Als 16-jähriger erbaute Daniel Zimmermann zusammen mit seinem Vater ein Cembalo aus der Bausatzreihe des französischen "The Paris Workshop"-Cembalobauunternehmens. In 300 Stunden mühevoller Arbeit wurde so aus einem anfänglichen Haufen Bretter ein sehr schön klingendes, niederländisch inspiriertes Cembalo nach der Bauart der Ruckers Familie. Neben der 100-seitigen Bauanleitung und etlichen Nachtschichten, galt es verschiedene Hürden des Instrumentenbaus zu nehmen, ehe am Ende der erste Ton erklingen konnte. Seither wird es in vielen Konzerten und Auftritten in den verschiedensten Kirchen und Konzerthäusern benutzt.

In Hamburg studierte Daniel Zimmermann den Studiengang 'Bachelor of Music Cembalo' bei Prof. Menno van Delft (Amsterdam). Im Continuo- und Korrepetitionsspiel wurde er von Prof. Carsten Lohff und Isolde Kittel-Zerer unterrichtet. Weiterführende Impulse auf dem Gebiet der Alten Musik bekam er von Proff. Wolfgang Zerer, Michael Radulescu, Gerhart Darmstadt und Wilfried Jochens.

Als Cembalist spielt Daniel Zimmermann reine Soloprogramme, die meist einem speziellen Thema zugeordnet sind. Ferner liegt ein besonderes Augenmerk auf Johann Sebastian Bachs Cembalokonzerten, die er mit verschiedenen Orchestern wiederholt aufführt. Dazu zählen unter anderem das Brandenburgische Konzert Nr. 5, das Cembalokonzert in d-Moll, das Tripelkonzert in a-Moll, sowie mehrere Cembalokonzerte für ein und bis zu vier Cembali.

Neben solistischen Auftritten widmet er sich vor allem dem Generalbass-Spiel in diversen Ensembles und mit verschiedenen Orchestern. So tritt er regelmäßig mit dem Ensemble Schirokko Hamburg auf. Bei vielen Aufführungen bringt er dafür entweder sein Cembalo oder seine eigene kleine Truhenorgel mit. Als Kammermusikpartner arbeitet er mit Rachel Harris (Violine), Annegret Siedel (Violine), Jürgen Groß (Violine) sowie Susanne Geiger und László Rozsa (Blockflöten), Mareike Beinert (historischer Tanz) und vielen weiteren zusammen.

Chöre und Orchester

  • Michaeliskantorei Kaltenkirchen

    Die Michaeliskantorei ist mit ca. 50 Mitgliedern ein leistungsstarker gemischter Chor, der seine Heimat in der Michaeliskirche Kaltenkirchen hat. Der ökumenisch zusammengesetzte Chor tritt regelmäßig in Gottesdiensten und Konzerten auf.

  • Ensemble IL TRIONFO

    Das Barockensemble IL TRIONFO tritt an der Seite der Michaeliskantorei bei großen Konzertprojekten auf. Alle Mitglieder verfügen über umfangreiche Erfahrungen im historischen Musizieren und stammen größtenteils aus Norddeutschland.

  • Kammersinfonie Hamburg

    Die Kammersinfonie Hamburg spielt schon seit vielen Jahren zusammen, ist allerdings erst in 2018 ein eigenständiges, großbesetztes Sinfonieorchester geworden. Zwei Projekte pro Jahr haben ihren Schwerpunkt in der klassischen und romantischen Orchesterliteratur.

  • Abteilungschor Kirchenmusik

    Der Abteilungschor der Fachgruppe Kirchenmusik der HMTM Hannover besteht aus Kirchenmusik-Studierenden aller Jahrgänge und Gästen. Er singt in den semesterweisen Andachten und Konzerten, diese meist an der Seite der Hannoverschen Hofkapelle.

  • 1

Im Salzburger Dom 2016

Über

Daniel Zimmermann, Kirchenmusiker und Cembalist, Dozent für Chor- und Ensembleleitung an der HMTM Hannover.

Neuigkeiten

Die szenische Aufführung von G.F. Händels Oratorium "Joseph and his brethren" in der Michaeliskirche Kaltenkirchen findet am 5.+6. März 2020 statt. Am 8.3.20 findet die Aufführung in der Christuskirche HH-Altona statt.

veröffentlicht am 2. Oktober 2019


Das Semesterprojekt der Kirchenmusikabteilung findet am 18. Januar 2020 in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis statt.

veröffentlicht am 2. Oktober 2019

Adresse

Impressum

Datenschutzerklärung

 

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Kaltenkirchen

Kieler Str. 7 | 24568 Kaltenkirchen

 

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Emmichplatz 1 | 30175 Hannover

 

daniel@zimmermann-kirchenmusik.de